Burger

Anita Stöhr Weber

*1958, in Lauffen am Neckar, DE
Lebt und arbeitet in Berlin.

Anita Stöhr Weber, Violett-dunkel (transparent), Nr. 1, 2012, Pigment, Binder, Draht, 43,5 x 19 cm.
Anita Stöhr Weber, Violett-dunkel (transparent), Nr. 1, 2012, Pigment, Binder, Draht, 43,5 x 19 cm.
Anita Stöhr Weber, Gelb (dunkel), 2007, Pigment, Binder, Draht, 37 x 21 x 3,5 cm.
Anita Stöhr Weber, Gelb (dunkel), 2007, Pigment, Binder, Draht, 37 x 21 x 3,5 cm.
Ausstellungsansicht Galerie Michael Sturm
Ausstellungsansicht Galerie Michael Sturm
Anita Stöhr Weber, WA 16 DR / große Dunkelrote, 2003, Pigment, Binder, Draht, 76 x 36 cm.
Anita Stöhr Weber, WA 16 DR / große Dunkelrote, 2003, Pigment, Binder, Draht, 76 x 36 cm.
Ausstellungsansicht Galerie Michael Sturm
Ausstellungsansicht Galerie Michael Sturm

Anita Stöhr Weber macht die materiellen Voraussetzungen der Malerei zum Thema ihrer Kunst und rückt die Nahtstelle zwischen Bild und Bildträger in den Blick der Aufmerksamkeit. Dabei erhebt sie die Farbe selbst in den Status eines Objekts.

Bekannt wurde Stöhr Weber mit ihren so genannten „Farbstücken“, die gänzlich auf einen Bildträger verzichten, da sie wieder von ihm abgezogen werden. Nur mit Binder zusammengehalten, entstehen aus monochromen Pigmentschichten Farbhäute, die an kleinen Drahtgestellen vor der Wand schwebend befestigt werden. Es ist die reine Farbe, die so in Erscheinung tritt, und zwar die Farbe als Material.

Dadurch nimmt Stöhr Weber mit ihrer Kunst einen ganz eigenen Standpunkt innerhalb des Gebietes der monochromen Malerei ein, der neben der konzeptuellen Stringenz auch auf der sinnlich gegebenen Ebene zu neuen Erlebnissen führt.